© Andreas Bauer

Waschen mit Efeu

Machen sie ihr Duschgel, Haarwaschmittel, Geschirrspülmittel oder ihr Waschmittel für ihre Wäsche einfach selbst aus Efeu. Die Blätter der Pflanze enthaltenen Saponine und eignen sich hervorragend für die Reinigung. Efeu ist eine immergrüne Pflanze und deshalb das ganze Jahr frisch verfügbar.

 

Für einen Liter Flüssigseife schneiden sie ca. 100 Efeu Blätter in sehr feine Streifen und geben sie diese Stücke in einen Topf mit dem abgemessenen Wasser. Kochen sie es 5 Minuten lang und rühren sie den Efeu hin und wieder um. Danach lassen sie das Gargut abkühlen und füllen es in ein Schraubglas. Schütteln sie das Glas immer wieder und treiben sie so die Saponine aus den Pflanzenfasern. Beim Kochen tritt natürlich auch ein wenig Chlorophyl aus und färbt das Wasser ein wenig grün. Das beeinträchtigt jedoch nicht die Waschleistung. Hat sich genügend Schaum gebildet, gießen sie die Flüssigkeit durch ein Sieb und füllen sie in eine geeignete Flasche. 

Wenn sie die entstandene Flüssigseife für mehrere Tage aufbewahren wollen, geben sie einen Teelöffel Waschsoda dazu. Es vermindert die Keimbildung und erhöht die Fettlösekraft. Für einen guten Duft geben sie 2-3 Tropfen ätherisches Öl dazu. Damit eignet es sich für die Haut, Haare, Geschirr oder die Wäsche. Mit ein wenig Speisestärke können sie ihre Seife ein wenig andicken, so erhält sie eine schöne Konsistenz.

 

Sie sollten ihre Efeu-Seife am besten immer frisch zubereiten und innerhalb weniger Tage aufbrauchen. Es ist ein Naturprodukt und hält in der tropischen Umgebung ihres Bades nicht ewig. Im Gefrierfach können sie die Seife allerdings über mehrere Monate aufbewahren. Diese selbst gemachte Flüssigseife ist natürlich kein Konzentrat. Sie werden zum Beispiel für ihren Abwasch sehr viel mehr davon brauchen, als wenn sie ein gekauftes Produkt verwenden.   

 

Wenn sie ihre Flüssigseife zum Wäschewaschen verwenden wollen, geben sie etwa 200 ml in das Waschmittelfach der Waschmaschine.

Wenn sie sich für ihre Wäsche nicht so viel Arbeit mit der Flüssigseife machen wollen, können sie auch einfach eine Handvoll Efeu Blätter in eine Socke geben, verknoten und mit waschen. Mit den Blättern in der Waschsocke können sie sogar Wolle oder Seide waschen. Diese natürlichen Fasern vertragen nämlich keine Zugabe von Soda, sie würden aufquellen.

 

Wenn  sie immer nur mit 30 oder 40 Grad waschen, sparen sie viel Energie. Bei diesen geringen Temperaturen beginnt die Wäsche jedoch irgendwann streng zu riechen. Deshalb sollten sie die Bakterien in ihrer Waschmaschine nach ein paar Waschladungen abtöten, indem sie eine Ladung bei 90 Grad waschen. Dieses gelegentliche Waschen mit hohen Temperaturen befreit die Waschmaschine von Keimen und Gerüchen. Eine zusätzliche chemische Keule ist nicht notwendig.

Wer keinen Weichspüler verwenden will, kann auch einen Schuss Essig in das Weichspülerfach der Waschmaschine geben. Der Essig verhindert, dass sich Kalk an den Fasern der Wäsche und in der Waschmaschine ablagert.

 

Waschen mit Efeu, Vorteile:

 

Efeu wächst überall und es funktioniert hervorragend! Egal ob mit 40° oder 60°, Efeu wäscht auch helle Wäsche immer sauber. Es kommen weder Chemikalien in die Kleidung noch ins Abwasser. Efeu kann man in der freien Natur einfach pflücken, es kostet nichts und ist ein nachwachsender Rohstoff.

Für die Herstellung ihres Waschmittels aus Efeu ist kein Palmöl nötig. Es schont also den Regenwald. Efeu enthält keine Allergie auslösenden Duftstoffe, ist umweltschonend, ohne Bleiche und künstliche Zusätze. Mit ein paar Tropfen Duftöl geben sie ihrem Efeu und ihrer Wäsche eine persönliche Note. 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com