© OnkelJohn

Trafohäuschen oder Wasserturm zum Tierhotel umbauen

Stehen in ihrer Stadt ungenutzte Trafohäuschen oder ein alter Wasserturm? Oft stehen diese Gebäude auf der Abbruchliste, weil sie anscheinend niemandem mehr etwas nützen. Dabei eignen sie sich hervorragend als Tierhotel. Sprechen sie doch einmal mit ihrem Bürgermeister, ihrem Energieversorger, ihrem Umweltamt oder ihrem Denkmalpfleger. Ohne großen finanziellen Aufwand lassen sich solche Gebäude zu einem Tierhotel ausbauen. Oft reichen dafür schon ein wenig handwerkliches Geschick und ein kleiner Zeitaufwand. 

 

Vor ihrer Umbauaktion achten sie auf bereits anwesende tierische Mieter. Ihre Arbeiten sollten außerhalb der Brutzeit und der Jungenaufzucht stattfinden. Anleitung bekommen sie von Naturschützern und technische Hilfe von den Handwerkern ihrer Stadt. Sie müssen nur mit ihnen reden und sie werden erstaunt sein wie viele Handwerker ihnen dabei kostenlos helfen. Setzen sie sich mit anderen Menschen zusammen und versuchen sie diese von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Sprechen sie mit Naturschutzorganisationen und vielleicht gelingt es ihnen daraus ein finanziell gefördertes Projekt zu machen. Gehen sie nach dem alten Grundsatz vor. "Tue Gutes und rede darüber."

 

Schaffen sie für Kohl- und Blaumeise, Hausrotschwanz, Spatz, Schwalbe, Mauersegler, Dohle, Turmfalke, Eule und Fledermaus ein Tierhotel. 

Schon mit ein paar nebeneinander liegenden Nistkästen an der äußeren Fassade geben sie vielen Vögeln eine Nistmöglichkeit, die sie an unseren gedämmten und verputzten Hauswänden nicht mehr finden. Oft genügt es, einen einzigen Mauerstein in luftiger Höhe zu entfernen. Dieses Loch unter dem Dach des Trafohäuschens nutzen Fledermäuse und viele Vögel als Einflugloch in das alte Gemäuer. Innen genügen den Fledermäusen schon ein paar Bretter an der Decke. Daran können sie sich festhalten und den Winter ungestört überstehen. Je vielfältiger das Nistangebot innen gestaltet ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Tiere sich dort ein neues Zuhause suchen. Sorgen sie mit geeigneten Kletterpflanzen, wie Efeu oder Wein für eine Fassadenbegrünung des Tierhotels. So wird es im Sommer nicht zu heiß darin und es sieht außerdem auch noch sehr gut aus, selbst dann wenn das Geld für einen neunen Fassadenanstrich des Gebäudes nicht reicht.

In diesem Video können sie sich anschauen, wie ein alter Wasserturm zu einer Fledermaus Unterkunft umgebaut wurde.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com